Freitag, 1. Oktober 2010

Schwule Fußballer

Ist doch recht interessant,was man beim Stöbern durch das Internet,alles so findet. Da gibt es richtig gute Kolumnen,die man lesen sollte.
Ich hab eine gefunden über angeblich schwule Fußballer...die Liste der angeblich schwulen Fußballer ist nicht wirklich kurz.
Wobei ich bei einigen auf der Liste erwähnten Spieler auch denke das die schwul sein könnten.
*+*+*

Schwule Fußballer sind das letzte Tabu in Deutschland und der Bundesliga. Die heile Welt der toughen harten Typen in der Bundesliga lässt keinen Platz für Homosexuelle so scheint es. Wie anders kann man sich erklären, daß es auch im Jahr 2010 offiziell keine Schwulen in der Fußball Bundesliga gibt. Allein statistisch gesehen müssten 3 schwule Teams in der Bundesliga spielen. Dennoch hat sich bisher kein Deutscher Bundesliga Profi als homosexuell geoutet. Dabei kursieren in Medienkreisen schon lange immer wieder die gleichen Namen. Nur traut sich keiner die Story zu bringen und damit eine Lawine ins Rollen zu bringen.

Im Übrigen werden nicht nur schwule Fußballer in der Medienszene gehandelt sondern auch ein berühmter ehemaliger Formel 1 Fahrer aus Deutschland wird hinter vorgehaltener Hand immer wieder mit der Schwulenszene in Verbindung gebracht.
Hier die letzten ehemaligen Formel 1 Fahrer:
  • Heinz-Harald Frentzen (1994 – 2003)
  • Ralf Schumacher (1997 – 2007)
  • Nick Heidfeld (2000 – 2009)
Erst vor wenigen Tagen sprach der Berater von Michael Ballack von der “Schwulen Combo” im Deutschen Fußball Nationalteam. Ein ehemaliger Nationalspieler würde die Schwulen Combo demnächst “hochgehen lassen”.
Hier die Auflistung der aktuellen Nationalspieler, von denen laut Dr. Michael Becker, Berater von Michael Ballack auch einige homosexuell sind:
  • Hans-Jörg Butt (Bayern München)
  • Manuel Neuer (Schalke 04)
  • Tim Wiese (Werder Bremen)
  • Dennis Aogo (Hamburger SV)
  • Holger Badstuber (Bayern München)
  • Jérôme Boateng (Hamburger SV)
  • Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin)
  • Marcell Jansen (Hamburger SV)
  • Philipp Lahm (Bayern München)
  • Per Mertesacker (Werder Bremen)
  • Serdar Tasci (VfB Stuttgart)
  • Sami Khedira (VfB Stuttgart)
  • Toni Kroos (Bayer Leverkusen)
  • Marko Marin (Werder Bremen)
  • Mesut Özil (Werder Bremen)
  • Bastian Schweinsteiger (Bayern München)
  • Thomas Müller (Bayern München)
  • Piotr Trochowski (Hamburger SV)
  • Cacau (VfB Stuttgart)
  • Mario Gomez (Bayern München)
  • Stefan Kießling (Bayer Leverkusen)
  • Miroslav Klose (Bayern München)
  • Lukas Podolski (1. FC Köln)
Auch die beiden Trainer Joachim Löw und Hansi Flick werden immer wieder damit in Verbindung gebracht schwul zu sein!
Alles spricht dafür dass es Spieler in der Fußball Bundesliga, sogar in der Deutschen Nationalelf gibt, die schwul sind. Dies untermauert auch die Aussage eines Bundesliga Spielers, der SPIEGEL ONLINE ein anonymes Interview gegeben hat. Wie müssen sich diese Spieler fühlen, die Ihre ganz natürlichen Bedürfnisse nach Liebe und menschlicher Nähe nicht aus Furcht vor den Konsequenzen auf und neben dem Platz nicht ausleben können.
Ehemalige Spieler wie Marcus Urban haben sich aus der Deckung getraut. Doch keiner hat bisher nachgezogen.
In der Berliner Szene gibt es viele Gerüchte über die Spieler in der Bundesliga. Ungewöhnlich sei es beispielsweise daß Arne Friedrich noch nicht verheiratet sei. Normalerweise legen sich Fußballer früh fest. Offiziell ist er laut seiner Homepage ledig und mit Freundin Linn zusammen. 2005 war er auf dem Cover des Schwulenmagazins Hinnerk zu bewundern. Ist das eine Anspielung gewesen oder war die Auswahl als betont männlicher Coverboy rein willkürlich!?
Wie sagt Arne Friedrich selbst?
Es gibt immer mehr Menschen, die schwul sind, sicher auch Spieler der Bundesliga!
 *+*+*

Ich persönlich finde den Artikel sehr interessant.

Kommentare:

  1. warum drängt man denn jetzt so sehr das sie das sagen ? die zeit kommt auch noch ganz bestimmt wo es rauskommt... gedult !

    AntwortenLöschen
  2. Um ehrlich zu sein, bin ich auch neugierig, wer schwul ist und wer nicht.

    Aber ganz ehrlich, ich glaube die Zeit ist noch nicht reif. Ich denke ein Großteil der Fans könnte nicht damit umgehen. Evtl. wäre es für die aktiven Spieler von Vorteil, wenn sich ein bekannter Ex-Profi outet.
    Der Stünde zumindest auf dem Platz nicht mehr im Schussfeld und trotzdem bräuchte ehr viel Rückhalt aus der Familie und dem Freundeskreis, um mit dem Rummel umzugehen.

    Wenn ich nur daran denke, welche Hassbriefe man schon als normalo bekommt, wenn man in einem Leserbrief offen Stellung zu Homosexualität bezieht, kann ich nur nachvollziehen, dass sich noch kein Profifußballer geoutet hat.

    lg
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. WIR Schwulen sind bereit, die Fussballer sind es auch aber die GESELLSCHAFT ist noch nicht reif. Deshalb ist es besser das die schwulen Fussballer sich nicht outen und ihr Glück ganz diskret und für sich ausleben. So geht es ja vielen einfachen Bürgern doch auch und sind dabei NICHT unglücklich.

    AntwortenLöschen
  4. Was für Diskussionen, ob schwul oder nicht schwul!!! Ist das soooo wichtig, es zu wissen ? Der Mensch zählt ! Nicht mehr und nicht WENIGER !!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwule zählen nicht. Nicht einmal halb.
      Du bist bestimmt schwul oder?

      Löschen
    2. Was bist du für eine kranke Kreatur?

      Löschen
  5. Quatsch, der Fußballer zählt. Der Mensch ist mir doch scheißegal, solange der Mensch uns zum Titel schießt. Und jetzt hört doch mal mit dem verklemmten Getue auf. Ich wüsste nicht, warum ihr ein Recht darauf habt, dass Personen der Öffentlichkeit sich vor Euch erklären. Für die Medien wirds ein Riesenspektakel, für die Stammtische a Gaudi, die richtigen Fans veranstalten ein Spießrutenlaufen, die Gutmenschen (wie Ihr) dürften sich empören. Ach, wär das toll. Lasst die Jungs in Ruhe.

    AntwortenLöschen
  6. ganz einfach schwul hin oder her aber wenn ihr so genau schaut und Artikel lest und verfolgt dann soll yogi angeblich schwul sein ok sieht ja so aus :)) also wenn yogi schwul is als bundestrainer dann wist ihr ja wer jetzt alles schwul is siehe wm kader ;)) nein spaß also ich finds net schlimm schwul zu sein....

    aber jeder sollte selbst entscheiden ob er es öffentlich machen möchte oder nicht kümmert euch um den ball wenns um fussball geht und nicht um die spieler

    auf ne geile saison 2012/2013

    AntwortenLöschen
  7. Bin mal gespannt, ob sich zur EM jemand outed.

    AntwortenLöschen
  8. widerlicher scheiß .. wenn sich jemand als schwuler outet , hat er höllenquallen in seiner restlichen karriere zu durchleben! es wäre einfach nicht produktiv für einen fußballer sich als schwuler zu outen! wenn man sich das schon vorstellt , wie die fans auf ihn rumeiern würden .. unglaublich. lieber abwarten ihr schwulis ;-)
    eure zeit wird bestimmt noch kommen

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja krass wenn die Liste stimmen sollte dann wäre ja die halbe Nationalelf schwul sowie ein Großteil des FCB... Trotzdem muss ich sagen das es mir egal ist ob Spieler meines Lieblingsvereins oder auch anderen Vereinen Homosexuell sind. Klar würde es die erste Zeit einen Riesen Hype geben aber ich glaube das es nach und nach abflachen würde. Als Beispiel vlt auch Robben der von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde und nach 2-3 Wochen war der Käse gegessen.

    AntwortenLöschen
  10. Samy Khedira ist schwul und Lena Gercke wurde von einer Agentur bezahlt, die glückliche Liebespartnerin zu spielen. Es muss ab und zu mal ein "Liebesurlaubsfoto" auftauchen oder ein Bild vom gemeinsamen Abendessen beim Italiener. Ich finde es schade, dass Fussballer und andere Stars auf solche Mittel zurückgreifen müssen, nur weil unsere Gesellschaft dumm, verklemmt und intolerant ist. Lasst doch die Menschen leben und lieben wie sie wollen.
    Es ist schon schlimm, dass es so einen blog überhaupt gibt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war doch von Anfang an klar, dass Khedira schwul ist. er hätte nichts blöderes machen können, als sich diese öde Tusse zur Freundin zu nehmen. Die nebenbei bemerkt schon die Scheinfreundin für Jay Khan gegeben hat. Dummhheit lebt! und solche Weiber, die muss es ja nötig haben des Geldes wegen da mitzuspielen und die Öffentlichkeit dummdreist zu belügen. da hat keine Selbstachtung und Respekt vor sich selber. DAS ist es, was krumm genommen werden sollte, dass viele "A/B/C Promis" die Leute verarschen, anstatt die Wahrheit zu sagen und dazu zu stehen. obwohl ich kein Freund von Homos oder Lesben bin nmss.

      Löschen
    2. die Fotos, die man von Khedira und der öden Gercke sieht, sagen eh schon alles^^ beim Radfahren am Strand oder Küsschen geben und er sieht dabei ganz woanders hin..total gestellt. und sie sitzt jetzt in ner Jury..na passt doch für die "Karriere". diese Weiber sind widerlich, verlogen und dreist. beim Jay Khan hatte sie es ja schon so gemacht, seine Scheintusse zu geben, bis dann die "Trennung" kam..lachhaft die Alte.

      Löschen
  11. LACH UND HIER SCHREIBT DER SCHWULE FUSSBALLER:
    EINFACH MAL KLAPPE HALTEN IST DOCH NICHT SO SCHWER

    ICH BIN MIT MEINEM MANN SEID 1JAHR ZUSAMMEN UND KEINER UNSERER KAMERADEN HAT ES BISLANG GEMERKT

    AntwortenLöschen
  12. Ja, Schwule sollten sich outen ! Alleine um den intoleranten Menschen zu zeigen, dass Homosexualität eben keine Krankheit ist, sondern eine natürliche Veranlagung! Menschen nach ihrer Sexualität zu beurteilen, ist ja wohl sowas von daneben!!!
    Mir ist ein schwuler Elfmeterschuetze, der uns zum Pokal schiesst lieber, als ein Hetero , der es vergeigt !!!

    AntwortenLöschen
  13. Mesut Özil ist nicht schwul , ich seh den öfters in frankfurt mit mandy chillen und die versucht es krampfhaft jeden zu zeigen das die ein paar sind... wild rumknutschen und sooo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann er oft in Frankfurt sein, wenn er in Madrid lebt?

      Löschen
    2. DU siehts den oft on Frankfurt? Klar, spielt ja auch dort...

      ...vermute du bist auch ne Schwuppe welche es nicht zugeben will.

      Löschen
    3. Hitzlsperger outet sich und Özil trennt sich von Capristo zeitgleich...so ein Zufall...

      Löschen
  14. Mir wär das komisch wenn lauter schwule Fussballspieler nach nem Tor übereinander auf n Rasen liegen und sich freuen. Sowas möchte ich nicht wissen und sehen. Und wenn se sich outen endet das so wie vor ein paar Jahren in England. Da hat sich glaub ich ein 20jähriger Profi erhängt nachdem er gesagt hat das er schwul ist. Sowas will ja auch keiner. Dann lieber nichts sagen. Aber ich glaub wirklich das Löw irgendwo schwul ist.

    AntwortenLöschen
  15. Wer keine Ahnung hat soll einfach ma seine dumme Fresse halten...
    ...bist selber wohl auch einer von den Warmen, hä?

    Der hat sich nicht nach seinem Outing erhängt, sondern Jahre später nachdem Vorwurfe über einen sexuellen Missbrauchs eines Jungens die Runde machten und er Schiss vor der Anklage hatte..

    AntwortenLöschen
  16. Das man sich immer mit einer Frau präsentieren muss und dann gleich heiraten? Kann man als Fussballspieler nicht sagen: Ich genieße die Vielfalt und Gelegenheiten für One-Night-Stands gibt ja wohl genug. Und ein oder andere Dame wird sich dann in der Presse aufreden und schon ist das Image perfekt und niemand schöpft verdacht.

    AntwortenLöschen
  17. ja ich bin schwul ubnd ja ich werde mich demnächst bestimmt nicht outen. Ich bin 100% ein Mann und ich bin Fussballer. Das die Mehrheit der Deutschen schwulen anno 2013 noch so diskriminieren ist himmelschreiend. Aber nur wegen dem Outen meine Fussballkariere ran zu geben was mein ein und alles ist? nee... bestimmt nicht. Ich geniesse mein Privatleben auch so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey ich würde dich gern kennenlernen bin auch nicht geoutet https://www.facebook.com/ranny.khan.71

      Löschen
    2. https://www.facebook.com/ranny.khan.71

      Löschen
  18. Wieder die Diskussion nach dem Outing von Hitzelsbeger, dass er schwul ist. Nach 3 Wochen ist alles vergessen. Doch es ist endlich Zeit, dass sich die Homos unter den Fußballern endlich befreien.
    Wer Weltmeister werden will, darf innerlich nicht gehemmt sein. Das Geheimnis der homosexuellen Orientierung hemmt aber die freie Entfaltung.
    Deshalb muss endlich einer vorangehen, ab besten mit mehreren Spielern gleichzeitig. Wer könnte das besser, als der Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger selbst. Hatte er doch voriges Jahr in der Sportschau (in der Zeitlupe für alle erkennbar) Thomas Müller in einer Jubeltraube bewußt
    in den Schritt gefaßt.
    Also nur Mut! Wir lieben unsere Stars auch, wenn sie schwul sind.

    AntwortenLöschen
  19. Sami Khedira schwul, Holger Badstuber schwul, Serdar Tasci schwul.

    AntwortenLöschen
  20. Oh man. Das ist doch echt alles Käse. Warum sollte sich ein fussballprofi denn überhaupt outen?! Wer will das wissen was sie wem in ihrer Freizeit wohin schieben?! Mal ganz ehrlich. Und Thomas Hitzelsbergers outing war auch super getimet, so gerade in einer wechselperiode..... Oder wie Jens Lehmann für eine Sport Zeitung schon andeute :jetzt könnte er auch bei real Madrid anheuern,lehnen sie ihn ab sind sie gleich schwulenfeindlich. Prima Trick, der Gott sei dank nicht funktioniert hat. Aber durch seine mediale Präsenz wird er schon ein paar Taler verdient haben. An sich sind schwule fussballer kein Problem. Genauso wenig ist es ein Problem wenn sie es verschweigen. Es ist schlicht und ergreifend egal. Sie sollen Tore schießen das ist ihr Job. Punkt aus. Ich befürchte allerdings das es iwann ein outing geben wird, und wird dieser Spieler mal nicht aufgestellt sind alle im Verein gleich wieder feindlich. Usw.

    Persönlich halte ich nichts von schwulen. Der hype der z.Z. Rum geht ist extrem übertrieben. Schwul ist plötzlich in. In Berlin und Leipzig wird man als hetero blöd an gemacht, und darf sich nicht mal wehren. Getreu dem Motto, die sind doch soooo süß die tun doch nichts. Jap, unterschätzte randgruppen hatten wir in Deutschland schon einmal.......und dieser Vergleich liegt nichtmal so weit weg wenn man mal genau darüber nach denkt.

    Toleranz bekommt wer sich selber tolerant verhält, das sollten einige schwule wohl noch lernen.....
    Ps.: Afrikaner waren jahrzehntelang unterdrückt und verhalten sich sogar toleranter.....

    AntwortenLöschen
  21. da kennst die Afrikaner aber nicht richtig,, viele sind Schwulenhasser
    soviel zu tolerantens

    AntwortenLöschen